Musik-Elektronik und mehr

 

In den folgenden Aufzeichnungen erfahren Sie ein bisschen was über die hierzulande kaum bekannte ELACORD ELECTRONIC SWITZERLAND. Von 1968-2001 konstruierte und baute ich Verstärker, Echogeräte, Lautsprecher etc. die bis 1992 ins ehem. Jugoslawien exportiert wurden.... bis zu jener Nacht, in der alles einer mutwilligen Zerstörungswut zum Opfer fiel.

Über dreissig Jahre sammelte ich allerlei Geräte aus dem Bereich Radio TV, Audio Video, Orchester Elektronik, Plattenspieler, Tonbandgeräte, Diktiergeräte, Verstärker, Receiver, Videorecorder, Echogeräte, Orgel & Gitarrenverstärker, Lautsprecher, Film und Fotokameras ca. 500 Stück. Insgesamt etwa um die 6000 Geräte. Dazu noch ca. 700 alte elektrische Nähmaschinen Bj.1940-1990.  -  Alles mit der Idee, später ein Museum zu eröffnen.

In der Nacht vom 22/23. Juni 2001 wurde meine Sammlung inklusive Elektronik Werkstatt und Warenlager komplett zerstört als eine "unbekannte Täterschaft" ? mehrere Fabrikhallen in Brand steckten, in denen neben dreissig anderen Firmen auch ich eingemietet war.

Einige Kartons mit technischen Unterlagen und Fotos meiner ehemaligen Produktion konnte ich vier Tage nach dem Brand noch bergen, aber alle Unterlagen und Fotos sind vom Löschwasser beschädigt. Werde nach und nach versuchen so viele wie möglich zu retten, neu einscannen und digital restaurieren. Gerettete Bilder werden hier gezeigt.


Wie alles begann  1962

Genau genommen war es dieses Buch welches ich 1962 im Sperrmüll am Strassenrand fand. Schon

die ersten Zeilen die ich darin las begeisterten mich vollständig. Das will ich lernen, verstehen und können

waren meine ersten Gedanken. Sogleich begann ich autodidaktisch alles zu studieren und auszuprobieren was mir in die Hände kam. Kurze Zeit später baute ich Geräte nach Schaltungen von Radio Rim, zerlegte und reparierte Radios Verstärker usw.

Jeden Sommer wurde bei uns ein Waldfest abgehalten. Es war in dem selben Wald in dem wir als Kinder spielten, unweit von unserem Elternhaus. Das Fest dauerte meistens von einem Wochenende zum andern. 1963 war ich als Schüler erstmals dabei und auch sofort begeistert vom Orchester, den Musikern, ihren Instrumenten und Geräten.

Ihre Musikanlage bestand aus Geräten von DYNACORD und ECHOLETTE und diese Geräte interessierten mich besonders. Da ich schon zur Schulzeit die feste Idee hatte später auch Musikgeräte zu bauen.

Meine Geräte sollten selbstverständlich professionelle Qualität aufweisen und auch einen entsprechenden Namen tragen. Da mir der Name DYNACORD imponierte entschied ich mich für ELACORD. So entstand einige Jahe später die Elacord Electronic Switzerland.

 

Viele Kenntnisse der Radiotechnik und Elektronik habe ich mir als Schüler aus älteren Elektronik Fachbüchern und Elektronik Baumappen der Firma Radio RIM München selber beigebracht. Vieles erst mal in Röhrentechnik.

 

Hilfe hatte ich von einem freundlichen Nachbarn. Er war Swissair Pilot und Amateurfunker. Er hatte selber keine Enkel und war sehr hilfsbereit. Von ihm habe ich viel gelernt. Auch sein Sohn (damals ca. 40Jh.) war Pilot. Von ihnen bekam ich viele ältere Elektronik Magazine die sie aus den USA mitbrachten... aus denen ich Schaltungen und allerlei Geräte nachbaute. 

 

 

 

 

Meine ersten Basteleien um 1962-1966 sahen etwa so aus. Einfacher Aufbau in Holzkisten.

( aus alten verbleichten schwarz-weiss Fotos, teilweise leicht verbessert )


 

1966

mein erster 10 Watt Transistor Verstärker mit Federhall.

Zwei habe ich verkauft, aber

die Selbstbau-Feder war

noch zu grob.

Die nächsten waren

schon feiner und besser. 

 

 

 

Von den meisten Geräten die ich konstruiert und gebaut habe knipste ich Fotos. Zu Beginn meist in schwarz-weiss, die waren preiswerter als Farbbilder.

Ab dem Jahr 1968 wurde die Sache ernsthaft, meine ELACORD Geräte Produktion sollte nicht nur  "Professionell" aussehen sondern auch von Interessenten akzeptiert werden.

Die Optik der Geräte hatte ich mir in Fachmagazinen aus USA und England abgeguckt.

 

Export nach Jugoslawien ... wie es dazu kam. 

Anfang 1970 kamen viele Gastarbeiter aus Jugoslawien. Alles Facharbeiter aus technischen Berufen, zu Hunderten "in die Schweiz gerufen" kamen sie um hier zu arbeiten. So lernete ich einige kennen, verkaufte ihnen Radio und TV Geräte für ihre bescheinenen Wohnungen.

 

Nach dem damals geltenden Schweizer Gesetz durften sie nur ohne Familie hier sein. Aus diesem Grund reisten viele von ihnen etwa alle 5-6 Wochen  für ein Wochenende in die Heimat zu ihren Familien. Einer "meiner Jugos" wie ich die zu Freunden gewordenen nannte war Mirko. Sein Onkel hatte 3-4 Musikgeschäfte in Jugoslawien und Slowenien. Mirko nahm einige von meinen Geräten mit um sie seinem Onkel zu zeigen. Der war von der Qualität überzeugt und interessiert die ELACORD Geräte in seinen Läden ( und angeblich auch Händlern in Bulgarien) zu verkaufen. Von nun an produzierte ich mit meinem kleinen Team 70-80% aller Geräte für den Export nach Jugoslawien. Von den meisten Geräten bestellte er manchmal mehrfach immer nur Kleinserien von 10-50 Stück. Das war für mich und mein Team gerade passend. Die Ware wurde von seinen Leuten abgeholt.

Mirko arbeitete als Abteilungsleiter und Chefmechaniker in einer Präzisionsteile Fabrik.

Im Nebenamt war er nun auch mein Vermittler hier an Ort und koordinierte alle Termine.

 

 

 

 

Wie erwähnt versuche ich beschädigte Bilder soweit möglich zu restaurieren.

Hier sind einige Geräte aus meiner ehemaligen Produktion abgebildet.

Bis 1970 produzierte ich diverse Geräte die ich in kleinen Stückzahlen auch an Endkunden in der Umgebung verkaufen konnte.

 

 

 

 

Prospekt von 1968

 

Interwall Gerät

Regel- Netzgerät für

AC + DC Spannungen

 

Hochspannungs- Impulsgerät / Viehhüter

 

  

 

 

 

 

1968-1969

 

Scheibenwischer Interwall

3-Stufen Automatic. Damals

noch ein Luxus für viele Kfz.

 

Diese Geräte wurden damals meistens unter dem Armaturenbrett montiert.

Habe sie alle auf Bestellung für den örtlichen Auto-Elektriker produziert.

 

 

 

ab Herbst 1969 begann ich mit den ersten Entwicklungen professioneller

                               Audio und Musikgeräten die ich auch verkaufen wollte.

  

     1969

     ELACORD  A-120

     der etwas spezielle

     12 Watt Röhrenverstärker

     Umschatbar für Lead-

     oder Bass Gitarre.  Einge-

     baut waren zwei Speaker

     Coax-Breitbandsystem und           nach hinten ein Bass. 

     

 

 

 

 

 

 

 

1971

 

18 Watt Gitarren Amp

in Röhrentechnik

An der Rückseite mit

Anschluss für Echogerät.

 

 

    1972-74

    ELACORD PA-90

    2 x 45 Watt

    Transistor PA Verstärker

    für allerlei Anwendung

 

 

 

1972

 

GA-3072 

40/50 Watt

Instrumenten Verstärker

mit Feder-Hall System.

30cm Breitband Speaker.

 

 

 

       

      1972/73

      50/60 Watt

      Gitarren Verstärker

      mit Echo Delay.

      30cm Speaker

      mit Hochton Horn

 

 

1972-1976

 

Volltransistor

Gitarren und Mic

Verstärker mit 

Anschluss für

Echogerät.

 

 

 

 

 

 

    ELACORD   (1973 - 1976)

    Orgelstar 740

    

    Breitband Verstärker

    für Orgel und Gitarre

 

    Volltransistorisiert

    38 cm Speaker / Coax System

    Leistung 80 Watt RMS/Verz.1% max.

    Zur Klangverbesserung aller 

    Elektronikorgeln. Mehr Volumen

    auch für kleine Tasteninstrumente.

 

    Exportgerät

 

 

 

 

1972-1973

Volltransistorisierte

PA Stereo Endstufe

2 x 90 Watt RMS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1974   

GA-916 Combo

 

Kompakter 40 Watt

Gitarrenverstärker

 

 

 

 

1974-1976

Universalverstärker

in 100 Volt Technik

für Hotel, Restaurant

mit Durchsprech Mic.

 

1975/76

Portabler Verstärker

2x20 Watt mono 

für Batterie 12/24 Volt

oder 220 V Netzgerät

 

 

 

 

 

1996

 

VPA System

Gesangsanlage zum Anschluss an ein Mischpult oder direkte Mic Input.

Vorverstärker und

Power Endstufe.

 

 

1990

 

2 x 150 Watt RMS

 

HiFi Power

Endverstärker

 

 

1990

 

ST-A 1800

 

2 x 80 Watt RMS

HiFi Vollverstärker

 

 

 

 

 

1997

 

 

     1998

    New Technology

           by ELACORD

    QUATH  QT-1500M

    150 WATT / RMS 8Ω

    Class AA

    Mono Power Amp.

 

 

 

       1998

QUATH

Die neue Amp. Generation

Modell VS-500

Hybrid Instrumenten Verstärker in bester Qualität mit 4 x EL 34

Power Endstufe.

 

 

 

 

 

Es geht in Kürze weiter....

mehr Bilder folgen demnächst

 

 


 

In den 1970er Jahren produzierte ich - inspiriert durch die Idee eines Kollegen und Freund, verschiedene Geräte für Modellbahn- und Schiffsmodelle, Fernsteuerungen und Hobby Werkstatt etc. 

Hier sind einige Geräte aus dieser POWERLINE und FUMOT Serie zu sehen. 


  

 

**********

 

RC Modellbau Technik    FUMOT ( Funk & Modellbau Technik )

Wir konstruierten Modellbahn Steuerpulte, Transformatoren, Fernsteuerungen für Modellbau Schiffe, Fluggeräte etc. Wenige Geräte wurden exportiert aber das Projekt brachte wirtschaftlich keinen Gewinn. 1983 war Ende der Produktion. Die FUMOT Sender waren über Drucktaster kinderleicht zu bedienen - aber den Hobbyanern fehlte der Steuerknüppel.. (Joystick) an dem sie hantieren wollten. ??