audio electronic made in switzerland

 

 

CTE = Cardridge-Tape-Echo. 1978

Das CTE 7800 DT war das letzte von mir gebaute Band-Echogerät, mit fünf Tonköpfen. Grundlegend ausgelegt zum Betrieb mit einer Endlos-Band-Schleife konnte genauso auch eine Handels-übliche 8-Spur Cassette verwendet werden, wie sie damals in jedem Auto rumlagen und überall vorhanden waren.

 

Die beschädigten Fotos müssen noch restauriert werden.

 

 

1978

 

ELACORD  CTE 7800 DT

 

 

Band Echo Gerät mit Cassetten (8-track cartridge)  

Bild folgt sobald es restauriert ist

 

  

 

 

 

 

 

1978/79

 

Compact Bass-Verstärker

Bass Boy EA-P70

 

70 Watt mit Overdrive

 

 

 

 

 

 

 


 

 

das neue Logo

habe ich irgendwann um 1979/80 entworfen... dieses aber dann doch längere Zeit nicht benutzt weil immer noch eine Menge der alten Teile vorhanden waren.

Das war die Zeit als wir die ersten ATARI Computer zur Verfügung hatten. Die ermöglichten unter anderem auf relativ einfache Weise die Herstellung verschiedener Texte und Logos.

Früher war das aussehen des Schriftzuges eher Zufall weil man sowas in Kleinserien mit Klebebuchstaben basteln musste... und meinen Abnehmern in Jugoslawien war das egal wie der Name drauf stand. Man war sich damals alles mögliche auch von den "grossen" Herstellern gewohnt.


 

 

 

 

1979  EG-760

 

 

Für mich war diese bisher die schönste und beste meiner Gitarren. 

 

Eine sanft spielbare Lead-Gitarre in schöner Optik. Einmaliges Handling durch optimierte ausgewogene Gewichtsverteilung. Habe nur 11 Stück gebaut, zehn für einen Kunden, eine habe ich behalten und längere Zeit selber gerne gespielt. Sie wurde leider beim Brand 2001 zerstört. Der Korpus war Original in Dunkelblau. Das einzige Foto war stark beschädigt so dass leider nur noch ein SW Bild daraus resultiert.

  

Als ab 1978 die Firma Lenco in Burgdorf geschlossen war, konnte auch ich dort keine Plattenspieler mehr kaufen... und gleichzeitig ging auch die Nachfrage nach analogen Diskothek Einrichtungen und Orchester Elektronik leicht zurück weil auch in diesem Bereich die Japaner immer mehr mit Digitalen Geräten den Markt füllten.

 

Das bewog mich, neben der Entwicklung hochwertiger Musikanlagen auch wieder vermehrt in den Bereichen Hi-Fi, Mess- und Funktechnik aktiv zu werden.

So entstanden einige interessante Geräte zwischen 1979-89.

 

 

 

1979  

120 Watt 6 Kanal Gesangsverstärker   

 

1980/81

Bandleader A-900 der kompakte Orchester Verstärker für Gitarre und Gesang. Mit eingeb. Federhall und Anschluss für Bandecho, inkl. Fusspedal Fernbedienung. Leistung 120 Watt nominal an 16 Ω Gehäuse MDF mit Kunstlederbezug in beige. 

 

Passende Box Bandleader B-900.

 

  

Bandleader Box B-900

 

Passende Box zum A-900

 

Gehäuse Kunstlederbezug schwarz

passend zu verstärker Modell A-900

 

Lautspr. Bestückung 1x30cm Bass Chassis 2x24cm Fullrange Chassis

Belastbarkeit 400W / 600W Peak

 

 

 

 

  

1981

Bandleader Combo C-900

 

Amp. und Box A-900 + B-900

in einem Gerät vereinigt. Ideale Anlage für Alleinunterhalter und Einsatz auf kleineren Bühnen etc. Funktionen wie A-900 jedoch ohne Hallfeder, aber mit Anschluss für eine Bandechomaschine. 

 

Leistung 120 Watt nominal / 200 W Peak. Fusspedal Fernbedienung. Anschluss für Gitarre u. Mic. an der Front, die restlichen Anschlüsse befinden sich an der Rückseite, wie auch die Tragegriffe. MDF Gehäuse in schwarzem Kunstlederbezug.

 

 

  

 

 

 

              1985

 

            20 Watt Mini Gitarrenverstärker

            

 

 

 

 

   zur nächsten Seite Ampel drücken