Spezial Broschüre "Kaufberatung"

Kaufberatung, Baujahr-Tabelle

und vieles mehr.

 

Download
Spezial Heft "KAUFBERATUNG" akt. Ausgabe 2017
Kaufberatung-kabe16-.pdf
Adobe Acrobat Dokument 19.9 MB

 

 

 

Der Kauf einer alten gut erhaltenen

mech. BERNINA ist oft eine gute Wahl.

 

mein Info-Heft "Kaufberatung"  zeigt alles wichtige

was beim Kauf + Verkauf

einer alten BERNINA zu beachten ist !

 

 

 

 

 

Wollen Sie ein BERNINA Modell kennen lernen... 

oder verschiedene Typen/Modelle vergleichen ?

dann laden Sie die Bed. Anleitung auf Ihren PC 

hier direkt im Kapitel BERNINA Manuals

 

 


 

Wie alt ist meine BERNINA ?

 

 

ca. 1950's  >> 1969

bedeuten die ersten zwei Ziffern der Serien-Nummer das Produktionsjahr. So wie im Bild nebenan gezeigt.

Ab Baujahr 1970

zeigen die beiden ersten Ziffern der Serien-Nummer das Baujahr wie folgt

 

Die erste Ziffer zeigt die Dekade:

1=1970 ... 2=1980 ... 3=1990 ... 4=2000

                                5=2010 etc. 

Die zweite Ziffer

zeigt das Jahr der Dekade:

10=1970... 11=1971... 16=1976 ...etc. 

15xxxx =1975    -    26xxxx =1986  

37xxxx =1997    -    49xxxx =2009  etc.

 

 

BERNINA sewing machine

    year of manufacture

From 1950s to 1969

the first two digits of the serial number will indicate the year of manufacture 63=1963 etc.

 

BERNINA built in the 1970's or later.

The first two digits of the serial number will indicate the year of manufacture.

 

The first digit indicates the decade of manufacture.

1=1970 ....2=1980 ....3=1990 ....4=2000  ....5=2010 etc.

 

the second digit indicates the year within the decade.

10=1970 ....11=1971 ....16=1976 ....27=1987 ....37=1997 ....49=2009 etc.

 

 

 

Vorsicht im Internet...  werden jeden Tag in grosser Zahl

"ganz normale Haushalt Nähmaschinen"

als Profi- Industriemaschinen angepriesen.

Das ist genau genommen absichtliche Kundentäuschung.

( nach Gesetz ein Straftatbestand )

 

Eine Haushaltmaschine ist keine Industriemaschine.

 

Haushaltnähmaschinen sind keine Industrie-Nähmaschinen

auch wenn sie teilweise ähnlich aussehen oder "dickes Zeug" nähen können.. Der Motor einer Haushaltmaschine hat eine Leistung von 60-90 Watt, je nach Fabrikat und Modell. (Selten liegt die Leistung über 100 Watt).

 

Industriemaschinen sind für Dauerbetrieb konzipiert und mit stärkeren Lagern ausgerüstet. Verfügen über Zusatzausrüstungen und sind üblicherweise in einem speziellen Arbeitstisch eingebaut und werden von einem starken Kupplungsmotor angetrieben... Die Leistung solcher Motoren liegt im Schnitt bei 300-700 Watt. (oder stärker). 

Kupplungsmotor bedeutet: 

der unter dem Tisch montierte Motor wird mit einem separaten Schalter gestartet, läuft dann andauernd und beim herunterdrücken des Fuss-Pedals setzt er ohne Verzögerung die Maschine in Gang. (wie beim Auto wenn Sie die Kupplung loslassen)  Modernste Maschinen werden von Computern geregelt/gesteuert.

 

Industriemaschinen nähen üblicherweise keine Zierstiche etc.

mit Ausnahme der BERNINA Favorit Modelle, da sie auch für Kleingewerbe Design und Nähstudios konzipiert (wurden) sind. 

 

Grosse Industriemaschinen sind Spezialmodelle die nur einen Arbeitsgang nähen... das jedoch blitzschnell. Andere sind konstruiert für Handschuhe, Hüte, Kragen, Pelze usw. diese verrichten ihren Dienst in Textilfabriken.