Umbau auf LED Licht

Betrifft: Nähmasch. mit Bajonett-Lampensockel

LED Lampen mit Schraubgewinde kann man im Handel und Baumarkt kaufen. Diese Anleitung zeigt wie Sie Ihre Nähmaschine mit Bajonett-Lampensockel auf helles angenehmes LED Licht umrüsten.

Download
Service-Heft SEH1403V1 ...Umbau auf LED Licht
SEH_1403V1 LED Licht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.3 MB

Die oben beschriebene Lampe mit Bajenott-Sockel gibt es inzwischen auch in Bau- + Elektromärkten.

Um den Selbstbau zu umgehen kann man alternativ auch die Lampenfassung der Nähmaschine gegen eine mit Schraub-gewinde austauschen... (wenn vorhanden) dann kann man im Baumarkt erhältliche LED Lampen verwenden !


Diese LED Lampen bekommt man inzwischen auch in Elektronik Shop's, z.B. bei  POLLIN Electronic.de

 

 

 

Elektrische-Grundschaltung

für mechanische Nähmaschinen

 

  ...egal ob mit Fusspedal oder Kniehebel Starter.

 

Bilder zum vergrössern anklicken

 

Download
Regler Anschluss-Schema
Anschluss-Schema Keram-Regler.pdf
Adobe Acrobat Dokument 617.7 KB


 

 

Alte Nähmaschine langsam an Strom

gewöhnen... tönt ulkig ...ich weiss

 

ist aber empfehlenswert... wenn man nicht gleich den Entstörkondensator mäucheln möchte.

 

 

Eine Nähmaschine die Jahre nicht gebraucht wurde ist eingeschlafen.

Kommt die arme auch noch direkt aus einem kalten Raum... dann bitte zuerst 1-2 Std bei Zimmertemperatur stehen lassen. 

Dann sollte man die Maschine wenn möglich langsam an Strom gewöhnen, damit der Entstörfilter/Kondensator - der sich am Motor und/oder im Fussregler befindet - nicht gleich ins Jenseits befördert wird.

 

Dazu schliesst man die Maschine zuerst für einige Minuten an eine Stromquelle mit etwa 50-70 Volt Wechselstrom z.B. an einen regelbaren Trafo... es funktioniert auch mit einem 230V Dimmregler (400-500 Watt) der 'normale' Nähmasch. Motor belastet den Regler mit nur 0.4-1 Ampére. Ein 300 Watt Motor mit 1.3 Amp. (Volt x Amp. = Watt  /  Watt : Volt = Ampére ) 

Nach 5-6 Minuten fährt man die Spannung langsam hoch auf 230 Volt. Mit grosser Wahrscheinlichkeit ist dann alles noch ganz und die Maschine (hoffentlich) einsatzbereit.

 


auch die Nählampe brennt nicht

WIR PRÜFEN ...erst mal das Netzkabel ...dann Stecker/Anschlüsse/Fussregler

 

Kabel an Maschine anstecken... Stecker in Steckdose, dann Maschine ganz normal starten... Bei eingeschalteter Maschine rütteln wir überall am Kabel um festzustellen ob doch ein Wackelkontakt vorliegt. ...der nun behoben werden kann.

Wenn sich nichts tut... überprüfen wir auch die Anschluss-Steckdose an der Maschine. Vielleicht ist sie durch Papier, Stoffreste etc. verstopft. ...alles geprüft... noch immer nix

 

Wir messen jetzt alle Strom führenden Teile

- Ist die Steckdose im Haus O.K. ?  dazu kann man auch kurz eine Lampe einstecken. wenn JA ...Steckdose hat Strom

- dann Kabel in Steckdose führen und auf der Anschlussseite für die Maschine muss an zwei Kontakten die Netzspannung (230V) vorhanden sein.

Ist am Kabel echt keine Spannung messbar, liegt wahrscheinlich ein Kabelbruch vor. ...entsteht oft durch zu starkes biegen gleich kurz hinter dem Stecker. Oder hat vielleicht ein Haustier das Kabel angeknabbert ?

 

 

Achtung... bei Unkenntnis bitte Finger weg !

...elektrische Messungen bitte nur dann durchführen wenn Sie wirklich mit den notwendigen Einrichtungen umgehen können.

Jede Haftung für eventuelle Schäden egal welcher Art werden grundsätzlich abgelehnt. Jeder ist für sein Tun selber verantwortlich.

 

Wir können auch die Kabel mit dem Messgerät auf Durchgang (oder Unterbruch) testen. Hierbei wird direkt die 230 Volt Netzspannung über das Fusspedal geregelt (resp. gedrosselt) wodurch der Motor langsamer oder schneller dreht. 

Das nebenstehende Bild zeigt bei welchen Anschlüssen am Kabel die Netzspannung anliegen muss... wenn der Stecker in der Steckdose steckt. Netzkabel steht unter Strom.

wenn die Messung nichts ergibt entfernen wir die Kabel vom Strom (Steckdose) und unter-suchen die Anschlüsse im Stecker. Achtung einige EuroStecker mit der Plastikummantelung (Kinderschutz) an den beiden Stiften machen manchmal in der Steckdose (und vor allem in Stromschienen) keinen Kontakt wenn sie zu weit eingesteckt sind.

Defekte Kabel ersetzten oder fachgerecht reparieren... gebrochene Kabel niemals einfach zusammendrehen... mit Klemmen/Steckern verbinden ...oder verlöten und isolieren.!

 

 

 

sind alle Kabel O.K.

aber noch immer geht nichts ?

dann müssen wir den Motor kontrollien...

klicke auf Motor Störungen.

 

 

 

 

 

 

wenn die Maschine nach dem einstecken an der Steckdose ganz von selbst startet und nicht zu bremsen ist... liegt ein Kondensator-Problem vor

 

...siehe Kapitel Entstörtechnik

 

 





Kabel - Stecker - Anschlussbelegung



Anschlusspläne ...Motor und Entstörfilter

Schaltplan OHNE Schalter

Download
Anschl.Plan 707 ohne Schalter
' Anschlussplan 707-1_ohne Schalter.j
JPG Bild 510.5 KB

Schaltplan MIT Schalter

Download
Anschl.Plan 707 mit Schalter
' Anschlussplan 707-1_mit Schalter.jp
JPG Bild 409.1 KB

Ist der Kondensator defekt ...?

Ein Anzeichen: wenn die Maschine nach dem einstecken des Netzkabels ...von alleine losrauscht ..

Das ist jedoch nicht immer so... es kann auch sein der Kondensator ist defekt und es tut sich gar nix mehr. 

Anschlussplan 707 minimatic

ohne min./max. Schalter

 

Die Anschlusskabel am Kondensator haben manchmal je nach Hersteller unterschiedliche Farben. Dieser Anschlussplan sollte auf jeden Fall helfen den Original-Kondensator richtig anzuschliessen. In unserer digitalen Zeit braucht es nicht unbedingt diesen Filter, ein "neuzeitlicher Entstörkondensator" mit eingebautem Entladewiderstand ist ausreichend.

 

 

Anschlussplan

mit min./max. Schalter

Bei der 707 mit min./max. Schalter mit dem man die Geschwindigkeit reduzieren kann, werden Schalter und Entstörfilter wie hier skizziert angeschlossen. min./max. Schalter ist hier direkt am Motorgehäuse.

 

 

Anschlussplan 

BERNINA 800...807...818...

                830-834 Record

mit min./max. Schalter.

Motor und Entstörfilter werden bei den 800er BERNINA Modellen wie hier angezeigt angeschlossen.

Eine einfachere und technisch "neuzeitlichere" Lösung ist, dass man parallel an die Netzleitung einen einzelnen passenden Kondensator mit Entladewiderstand schaltet. 

Der Schalter befindet sich bei dieser Version vorne auf der Grundplatte.

 

 

Schalter funktioniert nicht

Dieser Schalter ist nicht an allen Modellen vorhanden. Mit dem min/max Schalter kann man die Maschine auf halbe Geschwindigkeit einstellen... mehr passiert nicht.

Das ist jedoch in manchen Situationen praktisch weil man dann zusammen mit dem Fusspedal sehr langsam - auch Stich für Stich - nähen kann, z.B. in dicken Materialien. Die 830 Record wurde zu Tausenden auch in Nähschulen eingesetzt wo Schülerinnen lernten mit der Nähmaschine umzugehen, da war diese Funktion ebenfalls von Vorteil. 

 

Modelle der 830 Record ab ca. 1978 (?) hatten ein "elektronisches Fusspedal" und da ist dieser Schalter überflüssig weil die elektronik auch im sehr langsamen Modus ein gleichmässiges Nähen erlaubt.

 

Wenn der min/max Schalter (Speed-Switch) nicht mehr funktioniert gibt es grundsätzlich nur drei (3) Mögliche Fehlerquellen.

wir kontrollieren.

1.-- läuft die Maschine z.B. nur auf max.

       kontrollieren ob wirklich beide Kabelschuhe am Schalter richtig angesteckt sind.

2.-- kontrollieren ob wirklich beide Kabel richtig am Motor angesteckt sind.

3.-- es könnte auch die Diode am Schalter defekt sein.

       (Masch. läuft immer auf max. oder überhaupt nicht)

4.-- oder wurde die Diode vielleicht einfach nur verkehrt eingesteckt ???

Der + Plus-Pol der Diode gehört dort wo die Schalter Stellung max. ist.

 



Der Haupt-Entstör-Kondensator ist bei Nähmaschinen üblicherweise am Motor angeschlossen.

Bei einigen Nähmaschinen befindet sich auch im Fusspedal ein Kondensator. -Manche Kondensatoren platzen mit lautem Knall und fürchterlichem Gestank... andere gehen ganz ruhig von dieser Welt... 


Ein defekter Kondensator kann den Fussregler kurzschliessen, so dass die Maschine selbständig startet und abgeht wie die Katze wenn der Hund kommt... sobald sie am Strom angeschlossen wird.

Entfernen wir den Kondensator läuft die Maschine wieder einwandfrei. Es ist jedoch zu empfehlen, einen defekten Entstörfilter durch einen neuen zu ersetzen.


 

 

    Kabel.. Fusspedale.. und Zubehör

      bekommt man üblicherweise

                                 beim BERNINA Fachhändler

 

auch passende Kabel zu älteren Maschinen

kann man noch kaufen

Oft findet man diese Kabel auch beim Trödler, in Brockenhäusern etc. für 1-2 Euro/CHF

 

Die meist benutzten Kabel für BERNINA Oldtimer

 

Kabel A....E

BERNINA Originalkabel 

 

...wird verwendet für BERNINA 530 Record und 730 Record der ersten Serie 1963-67

 

 

  

Stecker Hinweis:

Die Maschinen sind alle Schutzisoliert und benötigen keinen Schutzleiter (3-polig)

 

Zwei Stifte am Stecker sind O.K.

der 3. Stift auf dem Bild A+H bleibt leer, er kann auch entfallen.

 

 

 

Bild D zeigt das Originalkabel mit einem (mit Japanmesser)

zurechgestutzten Stecker (nach Bild C) damit er in die versenkten schweizer Norm-Steckdosen passt.

 

 

 

Kabel  F + G

sind passgleich...

sie passen an die

530 Record... und an die 730 Record 1.Serie mit dem "alten" Motor.

Die Kabel F+G sind im Elektro- und Baumarkt erhältlich

passt auch an einige ELNA und an neue asiatische Maschinen.

 

 

 

Kabel G

ist z.T. auch im Bau- und Elektromarkt erhältlich,

es sind die Kabel die auch für alte REVOX Geräte verwendet werden (auch in ebay angeboten).

 

 

 

 

Kabel H

für BERNINA der Klasse 600/700... 540/640 etc. mit Anbaumotor.

 

 

 

 

 

 

Merke:

Meist wird heute in der EU (+DE) der flexible Eurostecker ( Bild J ) mit Kontaktschutz verwendet.

Kabel J

für BERNINA Baureihe 830 Record Serie 2 800/807...818 etc.

mit mechanischem Fuss- Pedal. wird auch an "neueren" Anbau Motoren verwendet.

  

 

 

Kabel K

...830 Record mit electronic Fusspedal

erkennbar am 3-poligen Stecker für den Fussregler

 

 

 

 

Kabel L

für BERNINA Maschinen mit elektron. Fusspedal.

Mod. 801..802..803..etc.

 

910 matic / 930 Record electronic / 1030/1020

etc.

 

 


 

Elektronik selber reparieren dürfte für die meisten Selbermacher ohne Ahnung und entsprechende Elektronik- Kenntnisse... ohne Messtechnik und Werkzeuge zum Problem werden... oder nicht machbar sein.

 

Elektronik Reparaturen

sind deshalb für Laien meist einfach unmöglich.

 

Bitte nicht Maschine aufschrauben und einfach alles angucken, das hilft nicht, es braucht den Fachmann.

Es ist wie beim Auto... das repariert sich auch nicht selber wenn ich einfach unter der Haube alles anschaue.

 

Eine elektronische BERNINA gehört

zum BERNINA Fachmann.

 

        nicht zu Elna, Pfaff + Janome  

                      dorthin gehören Elna, Pfaff + Janome

 


Entstörfilter auf Elektronikplatine

Für Grossansicht auf Bild klicken
Für Grossansicht auf Bild klicken

 

dient zu 90% als Entstörkondensator damit bei Radio + TV Geräten etc. keine Störgeräusche erzeugt werden. Viele der alten Maschinen laufen genau so gut auch ohne diesen Kondensator. Moderne Digital- Radios/TV etc. sind von solchen Störungen kaum noch (oder selten) betroffen.

 

Hat ein Kondensator Risse... oder ist geplatzt (Bild) dann ist er tot und muss ausgetauscht werden.  ...siehe Kapitel " Entstörtechnik ".

Elektronikplatinen befinden sich im Innern der Maschine, auf ihnen befinden sich diverse elektronische Bauteile, Widerstände, Konden-satoren, Spulen etc.

Hier im Bild ein geplatzter Kondensator.

Entstörkondensatoren u. Filter findet man bei den meisten Maschinen auch angeschlossen am Motor. Kondensatoren auf einer Platine haben teilweise auch noch andere Funktionen. Bei Fehlern kontrollieren wir ob die Kondensatoren auf der Printplatte Risse haben oder aufgeplatzt sind. Trifft dies zu, sind sie defekt und müssen ersetzt werden.

 


zum vergrössern auf den Text klicken
zum vergrössern auf den Text klicken