Kommt die Maschine aus einem kalten Raum ? 

vor der Benutzung 1-2 Std. bei Zimmertemperatur stehen lassen

 

Kondensator retten ...In einer über Jahre unbenutzten Maschine ist der 

Entstör-Kondensator ausgetrocknet und eingeschlafen. 

 

Er sollte langsam aufwachen können, sonst wird er höchstwahrscheinlich aus dem Leben scheiden wenn die Maschine nach ewiger Zeit direkt an die Steckdose angeschlossen wird. 

 

Ein Regel-Transformator oder ein Trafo mit 50-70 Volt Ausgang (AC) kann helfen. Man führt dem Motor die ersten 10-15 Minuten maximal 80 Volt zu...dann stoppen

und 10 Min. warten. Dies 5-6 mal wiederholen, dann an die Steckdose. Jetzt macht der Kondensator in der Regel auch wieder mit. ( jedoch ohne Gewähr, manchmal muss  man ihn doch ersetzen wenn er zu stark ausgetrocknet ist und sich nicht wieder erholt. )

 

wenn kein Trafo verfügbar ist Not-Variante anwenden.

1. Maschine an die Steckdose anschliessen.... Pedal noch nicht drücken

2. Pedal 10 Sekunden nur wenig drücken dass sich die Nähmaschine nur langsam bewegt

    dann stoppen, 2 Minuten warten, wieder 10 Sekunden Pedal drücken...

3. das wiederholen Sie 10-15 mal. Danach kann die Maschine meistens wieder normal

    benutzt werden ohne dass sich der Kondensator gleich rauchend verabschiedet. 

Für einige "Fachleute" sicher ein fremdartiger Tipp, diese Methode wurde jedoch schon mehrfach erfolgreich durchgeführt und hat manchem Kondensator das Leben verlängert.

 

Der Nähmaschinen Motor.

Wir interessieren uns hier nur für den Kollektormotor wie er in Nähmaschinen eingebaut ist.   Die "Stromzufuhr" läuft über zwei Kontakte die "Kohlebürsten" genannt werden. Die Kohlebürsten laufen "sich gegenüber stehend" auf dem Kommutator und werden durch die Reibung mit der Zeit verbraucht. Der Motor kann in Radio TV Computer und anderen Geräten Störgeräusche verursachen und muss deshalb "entstört" werden. 

*seit längerer Zeit gibt es auch allerlei bürstenlose (brushless) Motoren, in Haushaltgeräten, Elektrowerkzeugen, und genauso auch "brushless" Modellbau-Motoren etc.  

Kohlebürsten ..sind in Wirklichkeit Graphitstäbe (wie der Bleistift, der nicht aus Blei besteht sondern aus Graphit) über die dem Motor die elektrische Spannung zugeführt wird. Sind eine oder beide Kohlebürsten abgeschliffen ist eine optimale Funktion des Motors nicht mehr möglich. Kohlebürsten 5-7mm sind noch längere Zeit O.K. ...nur 3-4mm lang sollten sie ersetzt werden. 

 

 

zum vergrössern auf die Bilder klicken


Vorsicht !!! beim reinigen und polieren des Kommutators (Kollektor)

Leichte Verunreinigungen erledigen Sie vorsichtig von Hand, mit Wattestäbchen oder einer feinen "weichen" Messing Bürste. Anschliessend mit einem feinen Lappen säubern. Noch besser, wenn Sie den Rotor anschliessend mit Pressluft ausblasen. Die Oberfläche der einzelnen Segmente sind induktiv gehärtet. Unsachgemässe Behandlung kann die Oberfläche zerstören.

 

Revision ...bei älteren BERNINA Motoren mit dem Spuler auf der Motor-Achse muss zuerst das Motor-Pulley demontiert werden... bei aufgesteckter Fadenspule wird Teil C nach unten gedrückt, das Pulley wird in Leerlauf gesetzt, die Maschine steht still und nur der Fadenspuler dreht. unter dem Teil C befindet sich eine Micro Feder die gerne weg fliegt ! 

Schritt 1 Riemenscheibe (Pulley) demontieren

 

 

 

 

 

Im Moment fehlen hier wichtige Infos

 

 

mein BERNINA Elektromotor

Service Handbuch

erscheint demnächst hier.

 

 

 

 

 

 

Motor läuft kraftlos

Motor ist womöglich verbraucht. Motor läuft dann in kaltem Zustand einwandfrei, sobald der Motor warm ist läuft er nur noch langsam und seine Leistung nimmt ab. 

macht Lärm und ungewohnte Geräusche...

 

1. Kontrolle:  Wir nehmen den Riemen vom Motor-Pully und lassen den Motor frei laufen. Aber nur 4-5 Sekunden und nicht auf Vollgas sonst überdreht er im Leerlauf. Wenn er jetzt sauber läuft... dann liegt das Problem woanders... Riemenmechanik etc. kontrollieren.

2. scheppert und lärmt es nach wie vor ... muss man den Motor kontrollieren.

3. Manchmal sind nur die Kohlebürsten (2 Stück Graphitstäbe) am Motor defekt/verbraucht.

4. Im extremfall kann auch mal ein Lager defekt sein.

Motor läuft... Maschine nicht.

Läuft der Motor scheinbar normal.. aber die Maschine bewegt sich nicht... Dann muss der Grund bei den Riemen und der Riemenmechanik gesucht werden. Es könnte sein dass der Hauptantriebsriemen lose oder defekt ist... oder dass er auf dem Riemenrad durchdreht weil sich Fäden aufgespult haben.

Bei alten Maschinen mit Fadenspuler an der Motorachse kontrollieren:

womöglich steckt eine Fadenspule am Spuler... Maschinen Mechanik schaltet sich aus.

Motor hat Aussetzer

Ursache kann sein... ein defektes Fusspedal...  - defekte Kohlebürsten  - schadhafter Kommutator Bei elektronischem Fussregler  liegt ev. ein Defekt in der Elektronik vor. 

 

 

Achtung wichtiger Hinweis !

Bei BERNINA Nähmaschinen ist der Motor nach Schutzklasse II isoliert vom Gehäuse montiert. Bitte lassen Sie das so wie vom Werk ausgeliefert !!!

Diese Maschinen sind Gesetzeskonform und sicher.

Einige "angeblich sachkundige Besserwisser" geben

       im Internet total falsche Informationen weiter.

Mehrfach sind BERNINAs der Klasse 830 Record und auch neuere Modelle aufgetaucht mit einer zusätzlich "angebastelten" Masseverbindung vom Motorgehäuse an das Maschinengehäuse... sorry  aber das ist absolut unprofessioneller Mist ... blödsinniger Quatsch.

Damit entspricht die Maschine nicht mehr den Gesetzlichen Vorschriften. 

Eine nach Schutzklasse II konstruierte Maschine braucht keinen Schutzleiter

Eine Verbindung vom Motorkörper zum Maschinengehäuse ist nicht zulässig.

Der Motor ist durch doppelte Isolation vom Gehäuse getrennt montiert !

Mit solchen " ver-Basteleien " machen Sie die Maschine nur Gesetzeswidrig ...aber keinesfalls sicherer !!!

 

 

Anschluss Schema

für mechanische Nähmaschinen 

mit Kohledruck-Widerstands-Regler für Pedal und Kniehebel Starter. 

Download
Regler Anschluss-Schema
Anschluss-Schema Keram-Regler.pdf
Adobe Acrobat Dokument 617.7 KB

 

Achtung ! Grundsätzlich passiert nichts aber bei Unkenntnis oder wenn Sie Angst vor "elektrischem" haben, dann Finger weg. Überlassen Sie es einer Fachperson.

Jede Haftung wird grundsätzlich abgelehnt. Jeder ist für sein Tun selber verantwortlich !

 

Download
Anschl.Plan 707 ohne Schalter
' Anschlussplan 707-1_ohne Schalter.j
JPG Bild 510.5 KB
Download
Anschl.Plan 707 mit Schalter
' Anschlussplan 707-1_mit Schalter.jp
JPG Bild 409.1 KB

800.. 807.. 830 Record


Der min./max. Schalter

gibt es nur an Maschinen mit mechanischem Pedal. Damit kann man die Maschine auf halbe Geschwindigkeit (halbe Kraft) einstellen... mehr passiert nicht. 

ab 1978 hat die 830er ein "elektronisches Pedal" da braucht es diesen Schalter nicht mehr.  

min/max Schalter funktioniert nicht ? 

dann gibt es üblicherweise nur 3-4 mögliche Fehlerquellen. 

1.  Läuft die Maschine z.B. nur auf Schalterstellung max. dann überprüfen wir ob wirklich           beide Kabelschuhe richtig am Schalter angesteckt sind.

2.  prüfen ob beide Kabel richtig am Motor angesteckt sind. 

3.  könnte auch die Diode am Schalter defekt sein. Der Motor läuft dann entweder immer

     auf "Vollgas" oder überhaupt nicht.

4.  wurde vielleicht die Diode verkehrt eingesteckt ? ( Richtig = siehe Bild oben ) 

Als Ersatz kann eine Diode vom Typ 1N4004 verwendet werden (1 Ampère Diode)

aber auch eine BY251-253 etc. (3A) funktioniert.