BERNINA 730 Record   ( 1963 - 1971 )


 

730 Record  1. Version 1963 - 1967

Fusspedal war Standard, aber viele Maschinen wurden weiterhin mit Kniehebelstarter geliefert. Das Pedal hat ein eigenes Kabel. Ein zweites Kabel verbindet die Maschine mit der Steckdose. Im Pedal ist ein mechanischer, Keramik-Widerstandsregler. Der Motor war mit wenig Abweichung der gleiche Typ der auch in der 530 Record (1962) verwendet wurde. 

730 Record  2. Version 1968 -1971  ( erste Mod. Herbst 1967 )

Sie hat einen neuen Motor durch dessen Konstruktion sich an der Maschine nur noch ein Anschluss befindet. Das Kabel verbindet in einem Stück Maschine und Pedal. Das Pedal war der gleiche Type wie bei der 1.Variante. ( Es kann auch das Pedal einer 830 Record verwendet werden ).

Die 1. BERNINA Haushaltnähmaschine mit Kniehebel-Nähfuss-Lift 

...sie war eigentlich serienmässig mit Fusspedal bestückt. 

In einigen Ländern wurde die Maschine auf Kundenwunsch weiterhin mit dem Kniehebel-MotorRegler geliefert.

730 Record mit Fusspedal wurden auch mit Kniehebel geliefert, der diente jedoch als Nähfuss Heber (Fuss-Lift)  Neuheit war der Nähfuss-Lift der mit dem Kniehebel bedient wird, so dass man beim Handhaben der zu bearbeitenden Stoffe immer beide Hände frei hat.  Das Arbeiten wurde dadurch noch speditiver und einfacher. - Mit einer nur minimalen Knie-Bewegung konnte man nun den Nähfuss anheben um den Stoff zu drehen usw.

 


 

 

Unterschiede der 730 / 731 / 732 Record

Mod. mit Bezeichnung 30 ist immer das Top Modell. Voll ausgestattet

Mod. mit Bezeichnung 31 gleiche Maschine mit weniger Nutzstichen.

Mod. mit Bezeichnung 32 gleiche Maschine ohne Zierstiche (für ZigZag + geradestich )

die 730 Record bietet 20 Nutz und Zierstiche, ZigZag, Geradestich vor..und rückwärts

die 731 Record verfügt über 5 Nutzstiche, ZigZag, Geradestich vor und rückwärts

die 732 Record ist ohne Zierstiche, sie näht ZigZag und geradeaus, vor..und rückwärts.

          

 

BERNINA 730 Record (1.Version)

Vom Motor wird über einen Keilriemen ein Zwischenrad angetrieben dessen Übertragung verstärkt aufs Handrad wirkt und die Mechanik der Maschine antreibt. 

Sowohl Riemen und Motor können bei diesen Maschinen mit kleinstem Aufwand ausgetauscht werden. 

Das zweiteilige Handrad erlaubt mit dem inneren kleinen Rad die Mechanik zu lösen, damit beim umspulen die Maschine nicht mit läuft. ....bitte merken.

Im Laufe der Zeit wurden einige Maschinen auch mit unterschiedlichen Motoren bestückt. Auch bei Reparatur- und Servicearbeiten kann ein Motor ersetzt worden sein. Es kann deshalb ohne weiteres vorkommen, dass Ihre alte BERNINA einen anderen Motor hat als hier gezeigt.

 

 

 

 

BERNINA 730 Record 

mit Kniehebel-Starter

  

Diese etwas preiswertere Variante der 730 Record mit dem Kniehebel-Starter wurde parallel zum Standard-modell von 1963 bis ca.1968 angeboten... 

und hauptsächlich nach Übersee verkauft.

 

Bei einigen Modellen der 730 Record die mit Fusspedal ausgerüstet waren hatte der Kniehebel die Funktion als Nähfuss-Heber (Lift).

 

 

 

 

Unterschied der 730 Record    Serie 1  ..und Serie 2

Motor, Fusspedal, Riemenspanner

 

 

The difference of the cables at the BERNINA 730 Record

from 1968 and later

Hinweis: Hier kann auch das Pedal einer 800er Serie 830 Record etc. benutzt werden.

NOTE:  for this machine you can also use the pedal of a 800 series, 830 Record etc.

 

 

The difference of the belt tensioner

 

Der Kopfdeckel wackelt ?

Den Deckel kann man "im Normalfall' ganz leicht aufklappen. Er  wird mit einer Flachfeder festgehalten. 

Ist sie locker... kann sie mit einer flachen Zange nachgebogen und wieder zum funktionieren gebracht werden.

Noch besser, man schraubt das Ding zum reparieren weg. Ist die Feder gebrochen können sich geübte Handwerker / Handwerkerinnen leicht selber eine fabrizieren.

VORSICHT: nicht mit Hammer drauf schlagen, Maschine kann Schaden erleiden !

So gehts... Schraube lösen... Feder auf eine flache eiserne Unterlage legen ...mit einer Zange festhalten und mit einem Hammer das längere Teil mit dem Loch flach klopfen. 

Wir können auch das längere Teil mit dem Loch in den Schraubstock einspannen und mit einer Zange den anderen Teil leicht nachbiegen.

mit Vorsicht arbeiten... gehärtetes Material, kann bei Gewalteinwirkung brechen.

wenn die Feder fehlt... oder gebrochen ist ? Hier wird die Haltefeder befestigt. Man kann sich gut selber eine anfertigen, aber es ist zu beachten, dass es aus Stahlblech (gehärtet) ist, da es sonst sehr schnell erschlafft und seine Haltewirkung versagt. ...z.B. von einem Stahlband wie sie verwendet werden um grosse Verpackungen (Paletten etc.) zu schnüren.

 

 

Oberteil Deckel klemmt 

kann nicht geöffnet werden ?

 

siehe Kapitel...

" BERNINA öffnen "

klicke auf das Bild >>>>>

 

 

Deckelarretierung erfolgt hier durch einen kleinen Druckbolzen

( Schnappverschluss ) der den Deckel fixiert.. im Bild gezeigt. ( Pfeil ).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nähschneider an einer alten BERNINA benutzen.

Das geht soweit einfach. Sie bohren Löcher in den Freiarmdeckel gemäss untenstehender Zeichnung. Der Deckel hat eine Verdickung für das Gewinde. Die Bohrung wird sich nicht immer genau in der Mitte der Verdickung befinden. Wichtig ! Anzeichnen und bohren kann man leicht auf der Oberseite... es geht jedoch auch unten.  Wenn Sie für das Gewinde von unten vorbohren achten Sie darauf, dass auch hier die Masse genau eingehalten werden.  Achtung. Beachten Sie bitte dass der Nähschneider nur mit dem Fuss No. 578 optimal... und an den älteren ehemals nicht dafür vorgesehenen Maschinen nicht mit allen Nutzstichen funktioniert.

 

 

 

 

 

   und wenn die 730 Record

                   nicht mehr nähen will

                             ...dann soll sie sägen !

 

 

 

 

 

 

 

 

es geht in Kürze weiter