530 Record Serie  und alle Varianten. 

Produktionszeitraum 1954-1963. Die ersten waren ausschliesslich mit Kniehebel Starter ausgerüstet und boten total 9 Nutz- und Zierstiche. Ab 1956 gab es schon 12 Stichmuster... dann 13. Die 530 Record Serie hat viele Modellbezeichnungen. Beispiel: 530 Record.. 530-1..530-2..530..531..532..534..544 Varia etc.

Fusspedal Regler hatte BERNINA bereits ab 1953 aber noch immer wurden die meisten Maschinen mit Knie-Starter verkauft.

Mit der Zeit wurde der Kniehebel bei allen Mod. durch ein Fusspedal ersetzt. Die 534/544 Varia, nur mit Geradestich als nachrüstbare Variante und die 540 Favorit als leicht stärkere Gewerbemaschine für Nähateliers kennen wir ebenso.

 

 

BERNINA 544 VARIA / 1950s 

Die VARIA war ein Basismodell nur für Geradeausstich, diese Maschinen konnten nach Kundenwunsch im BERNINA Werk jederzeit nachgerüstet werden. 

VARIA = Basic Model only for straight stitch. they could be retrofitted at the factory.

Die 530 Record war die erste BERNINA mit dem patentierten Nähfuss Clip-System und Knopfloch- Halbautomatik. Ab der 2.Generation (mit 2-teiligem Handrad) gehörte der Fusspedal-Starter zum Standard. Die Maschinen wurden jedoch weiterhin auch mit  Knie-hebel-Starter angeboten.

Die 530 record war immer das komplett ausgerüstete Modell,  

Mod. 531 gleiche Maschine mit weniger Nutzstichen.

Mod. 532 gleiche Maschine ohne Zier und Nutzstiche, sie nähen nur gerade und zigzag.

Mod. 534 ist eine Flachbett-Variante der 530 ohne Freiarm...

Mod. 544 Varia = Basismaschine nur mit Geradestich, aber jederzeit nachrüstbar.

 

 



Bild anklicken zum vergrössern
Bild anklicken zum vergrössern

 

Der Fadenspuler am Zwischenrad dreht bei laufender Maschine auch hier immer noch mit...

 

Der Faden wird von oben her ab dem Garnrollenhalter über die kleine Rolle (roter Pfeil) auf die Fadenspule geführt.

 

 

...und das 'neue' Handrad

...siehe Bild unten.

...das sieht nicht nur anders aus... es hat auch eine neue Funktion.

Beim aufspulen der Fadenrollen kann man jetzt das Mitlaufen der Maschine ausschalten... das geht so:

 

Mit der linken Hand halten wir das Handrad fest... mit der rechten Hand lösen wir die Feststellschraube nach links (gelber Pfeil) ..gegen den Uhrzeigersinn. 

Jetzt läuft beim spulen die Maschine nicht mit.

( läuft sie dennoch mit, sollte sie gereinigt werden, sie ist verharzt und Teile sitzen fest)

 


Spuler und Handrad der 530 Record

zum vergrössern auf das Bild klicken

 

 

Der Faden-Spuler sitzt direkt an der Motorachse.

 

Hat die Maschine den Spuler mit Kupplung und "Handbremse" - zum auschalten der Mechanik beim Umspulen - dann muss das Spulerrad mit etwas Druck gegen den Motor gedrückt werden, damit die Kupplung einrastet.

..siehe Abbildung MSP2K auf nebenstehendem Bild (zum vergrössern anklicken).

 

Ist der Standardspuler vorhanden kann es auch am Hauptantriebsriemen fehlen... oder an dessen Spannung.

 

Dazu kontrollieren wir zuerst den Riemen... (bei Defekt ersetzten) ist dieser O.K. regulieren wir die Riemenspannung. siehe Bild.

 

 

 

BERNINA Nähschneider

an der alten BERNINA verwenden...

 

Nähschneider an einer alten BERNINA benutzen.

Das geht soweit einfach. Sie bohren Löcher in den Freiarmdeckel gemäss untenstehender Zeichnung. Der Deckel hat eine Verdickung für das Gewinde. Die Bohrung wird sich nicht immer genau in der Mitte der Verdickung befinden. Wichtig ! Anzeichnen und bohren kann man leicht auf der Oberseite... es geht jedoch auch unten.  Wenn Sie für das Gewinde von unten vorbohren achten Sie darauf, dass auch hier die Masse genau eingehalten werden.  Achtung. Beachten Sie bitte dass der Nähschneider nur mit dem Fuss No. 578 optimal... und an den älteren ehemals nicht dafür vorgesehenen Maschinen nicht mit allen Nutzstichen funktioniert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

es geht in Kürze weiter